Vortrag von Dr. Heiner Geißler am 08.05.2006

Politik, Wissenschaft und Moral

Worum es geht:
Nach Aristoteles ist Politik das Bemühen, das geordnete Zusammenleben der Menschen zu ermöglichen. Nur: Welche Ordnung ist richtig?
Ohne ethisches Fundament gerät die Politik in Unordnung, wird unberechenbar, sogar kriminell.
Politik ist allerdings nicht, wie viele Professoren meinen, eine Wissenschaft, sondern eine Kunst (Bismarck).
Die Wissenschaften, vor allem die Wirtschaftswissenschaften, können daher Politik nicht ersetzen, müssen jedoch die Politik begleiten und helfen, Zukunftskonzepte zu entwickeln.

Zum Referenten:
Heiner Geißler, Bundesminister a. D.
geb. am 3. März 1930, katholisch, verheiratet, 3 Kinder;
Studium der Philosophie und der Rechtswissenschaften in München und Tübingen. Promotion 1960 an der Universität Tübingen

Bevor er 1965 zum ersten Mal in den Deutschen Bundestag gewählt wurde, war er Richter und dann Leiter des Ministerbüros des Arbeits- und Sozialministers von Baden-Württemberg.

Seine weiteren Stationen: Minister für Soziales, Jugend, Gesundheit und Sport des Landes Rheinland-Pfalz von 1967 - 1977, Bundesminister für Jugend, Familie und Gesundheit von 1982 - 1985, Generalsekretär der CDU von 1977 – 1989. Von 1980 - 2002 gehörte er erneut dem Deutschen Bundestag an. Von 1989 - 2000 war er Mitglied des Bundesvorstandes der CDU, 1991 - 1998 stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Heiner Geißler ist Bestseller-Autor. Zu seinen bekanntesten Veröffentlichungen zählen "Die Neue Soziale Frage" (1976), "Abschied von der Männergesellschaft" (1986), "Zugluft - Politik in stürmischer Zeit" (1990), "Heiner Geißler im Gespräch mit Gunter Hofmann und Werner A. Perger" (1993), "Gefährlicher Sieg" (1995), "Der Irrweg des Nationalismus" (1995), "Bergsteigen" (1997), "Das nicht gehaltene Versprechen" (1997), "Zeit, das Visier zu öffnen" (1998), “Wo ist Gott? Gespräche mit der nächsten Generation” (2000), "Intoleranz . Vom Unglück unserer Zeit" (2002), „Was würde Jesus heute sagen? Die politische Botschaft des Evangeliums“ (September 2003, 9 Monate „Spiegel“-Bestseller).

Heiner Geißler ist ein bekannter Gleitschirmflieger, Bergsteiger und Kletterer, seit 1992 Vorsitzender, seit 2004 Ehrenvorsitzender des Kuratoriums Sport und Natur.

WWLetter abonnieren!

Mit der Mailinglist von Wissenswerk Landshut werden Sie über alle Veranstaltungen und Neuigkeiten informiert.